Standverwaltung
Option auswählen

AEG Power Solutions GmbH

Emil-Siepmann-Str. 32, 59581 Warstein
Deutschland
Telefon +49 2902 763-0
Fax +49 2902 763-680
grid&storage@aegps.com

Hallenplan

ENERGY STORAGE EUROPE 2020 Hallenplan (Halle 8b): Stand B30

Geländeplan

ENERGY STORAGE EUROPE 2020 Geländeplan: Halle 8b

Ansprechpartner

Andreas Becker

Product Management & Business Development - Head of Grid & Storage

Hans Schmitt

Senior Sales Manager Grid & Storage

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 06  Speichersysteme
  • 06.02  Off-Grid Systeme
  • 06.02.01  Stationäre Off-Grid Speicher

Stationäre Off-Grid Speicher

Unsere Produkte

Produktkategorie: Stationäre Off-Grid Speicher

Convert SC Flex

Hervorragender Umwandlungswirkungsgrad
Convertsc flex ist ein bidirektionaler Stromumrichter mit IGBT-Technologie von AEG Power Solutions. Der Konverter ist das Kernsystem jedes Batteriespeichers. Er lädt und entlädt Batterien, um Strom für verschiedene Anwendungen (Frequenzregelung, Peak Shaving, Verbrauchsmanagement oder Spannungsregelung) ja nach Anforderung zu speichern oder bereitzustellen.

Unternehmenskritische Anwendungen
Der Energiesektor steht vor großen Herausforderungen. Grund hierfür ist die fortlaufende Umstellung von fossil betriebenen Grundlastkraftwerken auf schwankende erneuerbare Energiequellen wie Wind und Photovoltaik. Zu diesen Herausforderungen gehören die Stabilisierung von Netzspannung und -frequenz sowie eine zunehmende Nachfrage nach ausgeglichener Strombezug und Peak Shaving. Die meisten dieser Probleme lassen sich mit Batteriespeicherlösungen beheben.

Während das Batteriesystem ausschließlich die Speicherkapazität bereitstellt, sorgt der Speicherumrichter dafür, dass die chemisch gespeicherte Energie letztendlich dem Netz zugeführt wird, indem je nach Anwendung Strom bereitgestellt oder gespeichert wird.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Stationäre Off-Grid Speicher

Thyrobox DC 3

Thyroboxdc 3 von AEG Power Solutions erfüllt die hohen Anforderungen an die Stromversorgung
bei anspruchsvollen Industrieprozessen: präzise Stabilität der Ausgangsspannung für perfekte
Stromqualität und hohe Wirkungsgrade. Unter Berücksichtigung der Besonderheiten dieser Prozesse, werden eine nahezu sinusförmige Stromaufnahme und ein hoher Leistungsfaktor erreicht. Die Thyroboxdc 3 basiert auf dem bewährten B12 Thyristorgleichrichter und der IGBT-Chopper-Technologie. Durch den großen Ausgangsspannungsbereich können mit der ThyroboxdC 3 Lastspannungen von 50 V bis zu 700 V realisiert werden. Der maximale DC Strom des ThyroboxDC 3 Moduls ist 1800A, durch Parallelschaltung der DC 3 Module lässt sich die Anlage an den Strombedarf des Kunden anpassen.

Dank ihrer robusten und kompakten Bauform ist die ThyroboxdC 3 selbst in rauen Umgebungen einsetzbar.

Typische Anwendungen
Wo hoch-qualitative Ausgangsspannungen und -ströme und besonders hohe Wirkungsgrade benötigt werden:
  • Beschichtungsprozesse
  • Elektrolyse
  • Galvanisierung
  • Jeder kontinuierliche Industrieprozess, der eine höchst zuverlässige Stromversorgung erfordert

Mehr Weniger

Firmennews

Datum

Thema

Download

27.02.2020

Convert SC Flex wurde von swb zur Ausrüstung des Batteriespeichersystems einer großen Produktionsstätte eines Automobilzulieferers ausgewählt

  • Convert SC Flex‘s unterbrechungsfreier Wechsel von On-Grid zu Off-Grid-Betrieb und Synchronisierung mit dem Netz, wird zum ersten Mal in einer Batteriespeicheranlage operativ betrieben
  • Die Batteriespeicherlösung kombiniert Backup- und Peak Shaving Funktionen
Zwanenburg, Niederlande, 27. Februar 2020 –,AEG Power Solutions, ein globaler Anbieter von Stromversorgungssystemen und -lösungen für industrielle, kritische Infrastrukturumgebungen und innovative Anwendungen in der Leistungselektronik, gab heute bekannt, dass die swb Erzeugung AG & Co. KG (swb), ein in Bremen ansässiger deutscher Energieversorger, Convert SC Flex für die Ausrüstung des Batteriespeichersystems ausgewählt hat, das in einer Produktionsstätte eines großen Automobilzulieferers eingesetzt wird.

Der Endkunde entwickelt und produziert hochwertige Kunststoffteile für den Innen-und Außenbereich für eine zukunftsorientierte Automobilindustrie, die überwiegend Spritzguss- und galvanische Verfahren einsetzt.
Das Unternehmen war auf der Suche nach einer Lösung zur Sicherung der Energieversorgung für seine hochempfindlichen chemischen Prozesse an einem seiner Standorte und zur Minimierung der Energiekosten durch das Abfangen von Lastspitzen. Eine herkömmliche USV-Anlage hätte die Anforderungen nicht in vollem Umfang erfüllt, wohl aber ein Batteriespeicher. Von swb und der beteiligten AEG PS wurde ein Vorschlag für ein Batteriespeichersystem und die Leistungselektronik entwickelt.
Die Lösung besteht aus einem Convert SC Flex V, einem Niederspannungstransformator und einer schnellen SPS (speicherprogrammierbaren Steuerung)-Lösung zur Erkennung von Netzfehlern und anschließender Netztrennung sowie in einer Resynchronisierungsfunktion, sobald die Versorgung wieder über das öffentliche Netz erfolgt. SWB kombiniert diese Elemente mit einer Batterie auf Lithium-Basis, inkl. Batteriemanagementsystem, und einem Gesamtsteuerungssystem, um eine Spitzenlast- und Reservespannungsversorgung für die Industrielast zu gewährleisten.
Convert SC Flex ist ein bidirektionaler Stromumrichter mit IGBT-Technologie. Umrichter bilden das Kernelement eines jeden Batteriespeichersystems, da sie Batterien laden und entladen, um bei Bedarf eine Vielzahl von Anwendungen zu versorgen. Die neueste verfügbare Option bietet einen nahtlosen Übergang zwischen On-Grid- und Off-Grid-Modus. Damit werden die Einsatzmöglichkeiten des Batteriespeichersystems über seine Kernfunktionen hinaus auf die Notstromversorgung bei einem Stromausfall erweitert. Das System kann auch als schlüsselfertige Lösung inklusive Batterie und Mittelspannungstransformator geliefert werden.

„Dieses Projekt ist unsere erste Inbetriebnahme für eine Anwendung, bei der unser Convert SC Flex seine nahtlose On/Off-Grid-Übergangsfunktion sowie seine Fähigkeit zur Resynchronisierung mit dem Netz nutzt“, erklärt Andreas Becker, Head of Grid & Storage bei AEG Power Solutions. „Es ist eines der modernsten Merkmale unseres Speicherumrichters, das wir jetzt in der Praxis unter Beweis stellen. Es ist eine technische Errungenschaft, und es eröffnet auch spannende Perspektiven für die Zukunft, da die Nachfrage nach dieser Art von Anwendung definitiv wachsen wird.“

Mehr Weniger

17.02.2020

AEG Power Solutions leitet im GIS-MS Projekt die Forschung an hybrider USV um lokale Energieversorgung zu optimieren

  • GIS-MS* ist ein gemeinsames Forschungsprogramm gefördert durch das regionale Ministerium für Wirtschaft von Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung.
  • Das Projekt hat sich zum Ziel gesetzt, ein stationäres, intelligentes Speichersystem, eine sogenannte “hybride USV”, zu entwickeln um das lokale Energiemanagement und die Integration von erneuerbaren Energien so ökonomisch und netzschonend wie möglich zu gestalten.
Warstein-Belecke, 17. Februar 2020  -  AEG Power Solutions, ein weltweit tätiger Anbieter von Stromversorgungssystemen und -lösungen für industrielle, kritische Infrastrukturen und innovative leistungselektronische Anwendungen, initiiert und führt das industrielle Forschungsprojekt „GIS-MS“, gefördert durch das Ministerium für Wirtschaft des Landes Nordrhein-Westfalen mit Unterstützung des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung. Ziel des Projektes ist die Entwicklung eines stationären, intelligenten Speichersystems, auch „Hybrid-USV“ genannt, um so das lokale Energiemanagement zu verbessern.

Neben AEG Power Solutions als Projektinitiator und gleichzeitig Experte und Hersteller von unterbrechungsfreien Stromversorgungssystemen, sind an diesem Projekt der Fachbereich für Leistungselektronik und elektrische Antriebstechnik (LEA) der Universität Paderborn, die BatterieIngenieure GmbH als Experten für Batterietechnik, die Next Kraftwerke GmbH als Betreiber eines der größten virtuellen Kraftwerke, die Hoppecke Batterien GmbH (assoziierter Partner) als Batteriehersteller und die Avasition GmbH (assoziierter Partner) als Experte für HIL-Simulationssysteme beteiligt.

Die Stromversorgung ist heute von enormer gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Bedeutung. Neben Verfügbarkeit, Versorgungssicherheit und geringen Endverbraucherkosten werden zunehmende Anforderungen an Umweltverträglichkeit und Nachhaltigkeit gestellt, was den Zubau an Photovoltaik und Windkraftanlagen begründet. Durch Integration dieser volatilen Energiequellen in das bestehende Netz entstehen neue Herausforderungen, wobei ein lokales Energiemanagement hier die wichtige Aufgabe des Ausbalancierens von Energienachfrage und -produktion leistet und somit die Netzstabilität gewährleisten kann. Dieser Ausgleich kann durch den flexiblen Verbrauch beim Konsumenten und dem Einsatz intelligenter stationärer Speichersysteme realisiert werden, beispielsweise durch Einspeichern überschüssiger Energie bei niedrigem Verbrauch oder dem Ausspeichern in das lokale Netz, wenn Lastspitzenleistungen erreicht werden. Das lokale Energiemanagement wird daher eine wichtige Rolle bei der Stromversorgung der Zukunft spielen.  

Stationäre Anlagen, welche die Stromversorgung sichern, kommen bei Industrieunternehmen bereits seit mehreren Jahrzehnten zum Einsatz. Bekannt als unterbrechungsfreie Stromversorgungssysteme, übernehmen sie die Stromversorgung bei einem Netzausfall oder sorgen für eine stabile Stromqualität bei Auftreten von Spannungsschwankungen. Bis jetzt werden USV-Anlagen meistens eingesetzt, um die Stromversorgung von strategisch wichtigen Lasten sicherzustellen und um Menschen und Anlagen zu schützen. Die Systeme enthalten Batterien, welche den Überbrückungsstrom liefern, aber auch chemischen Alterungsprozessen ausgesetzt sind und regelmäßig in Intervallen gewartet und ausgetauscht werden müssen.

Das 3-jährige Projekt zielt auf die Entwicklung eines Systems, welches die Vorteile einer USV mit denen eines erweiterten Energiespeichersystems kombiniert. Diese neue Lösung soll lokales Energiemanagement unterstützen wird im Projekt zunächst als 100 kVA Prototyp entwickelt. Als Industrielösung soll es dann bis zu einigen hundert kW ausbaufähig sein.

GIS-MS fokussiert sich hierbei auf die Lösung der technischen Herausforderungen, die diese Anwendung hervorbringt. Diese sind hauptsächlich:
  • Die Leistungselektronische Topologie einer “Hybrid-USV” (besonders der Multifunktions-Konverter der Gleich- und Wechselrichtermodus kombiniert und die netzbildende Funktion bei Netzausfall übernehmen muss).
  • Die Auswahl der Batterie, welche den neuen Betriebszyklen angepasst und neu dimensioniert werden muss. Dies bedeutet die Entwicklung von neuen Modellen für die Batteriealterung, welche letztlich auch für die Wirtschaftlichkeitsbewertung dieser Anwendungen verwendet werden.
  • Die Konformität der neuen Lösung an bestehende regulatorische und normative Bestimmungen.
Die Hybrid-USV-Systeme nutzen somit die Synergieeffekte zwischen herkömmlichen USV-Anlagen und stationären Batteriespeicheranlagen. Diese „Hybrid-USV“ wird einerseits erstklassige Stromqualität liefern und kritische Lasten schützen und andererseits weniger kritische Lasten durch einen Offline-Modus schützen.

Dank des netzbildenden Konverters können zusätzlich lokale Energiequellen eingebunden werden.

Bei Verfügbarkeit des öffentlichen Netzes wird das flexible System beispielsweise netzunterstützende Primärregelleistung anbieten oder Lastspitzen mittels Peak Shaving reduzieren können. Zudem kann das Hybrid-USV-System eine Erhöhung des Eigenverbrauchs von erneuerbaren Energien erzielen. Der Vorteil für den Kunden (in diesem Fall ein Campus) liegt in reduzierten Energierechnungen bei gleichzeitig erhöhter Sicherheit der Versorgung von nicht-kritischen Lasten.

"Wir sind zuversichtlich diese Herausforderung in Kooperation mit unseren Partnern, die alle erstklassige Experten auf ihrem Gebiet sind, zu meistern. Wir erwarten, dass die Ergebnisse dieses innovativen Konzeptes auch in die Entwicklung zukünftiger Produkte und Lösungen mit einfließen werden," so Projektleiter Dr.-Ing.Thorsten Vogt, R&D Teamleiter Software bei at AEG Power Solutions.

*GIS-MS: Gesicherte industrielle Stromversorgungssysteme in Micro- und Smartgrids

Mehr Weniger

07.03.2019

CMI Energy hat sich bei der Ausrüstung eines der Batteriespeichersysteme des MiRIS-Projekts für Convert SC Flex aus dem Hause AEG Power Solutions entschieden

  • Die Stromumrichterlösung wird mit Flow-Batterien verwendet
  • MiRIS ist ein sehr ehrgeiziges Pilotprojekt, das die Stromerzeugung via Photovoltaik mit Batterieenergiespeicher kombiniert
Zwanenburg, Niederlande, 7. März 2019 – AEG Power Solutions, ein weltweiter Anbieter von Stromversorgungssystemen und -lösungen für alle Arten von kritischen und anspruchsvollen Anwendungen, liefert das Energieumwandlungssystem (Convert SC Flex und Transformator) an CMI Energy für sein MiRIS-Projekt.

MiRIS ist eine anspruchsvolle Photovoltaik-Pilotanlage in Kombination mit Energiespeicherung. Die Anlage besteht aus 6.500 Solarmodulen (mit einer Spitzenkapazität von 2 MWp), verbunden mit Batteriespeichersystemen verschiedener Technologien, basierend auf zwei Arten von Flow-Batterien (Lithium-Ionen und Natrium-Schwefel-Batterien). Sie erzeugt bei Volllastbetrieb aller Anlagen insgesamt 5,4 Megawattstunden Strom.
Das Energie-Management-System, das die Anlage überwacht, wurde von der ULiège (Universität Lüttich) in Zusammenarbeit mit CMI entwickelt. Die erzeugte Energie wird für den Stromverbrauch der Zentrale von CMI eingesetzt oder über das intelligente System kontrolliert in das Verteilernetz eingespeist.

Das Projekt befindet sich in Seraing, Belgien, am Hauptsitz von CMI Energy und wurde im Oktober 2018 gestartet. CMI Energy wird dieses System als Testanlage für typische Anwendungsfälle (Erhöhung der Eigenverbrauchsquote, Verschiebung der Solar-Produktion und Einspeisung des überschüssigen Stroms sowie Bereitstellung von Primärregelleistung und zur Stabilisierung der Netzspannung usw.) in verschiedenen Konfigurationen (Off- und On-Grid) nutzen und die Nutzung der Speichertechnologien vergleichen. Die durch die Tests gesammelten Erkenntnisse vermitteln ein tiefgehendes Verständnis dafür, wie die verschiedenen Batterietypen je nach Produktions- und Nutzungsprofil funktionieren und letztendlich die Verbesserung der integrierten Stromerzeugungs- und -speichersysteme und den zugehörigen Managementsysteme unterstützen.

Das von AEG Power Solutions gelieferte Umrichtersystem besteht aus einem Convert SC Flex V und einem Transformator, der in ein Außengehäuse integriert ist. Der bidirektionale Stromumrichter Convert SC Flex bietet einen hervorragenden Umwandlungswirkungsgrad sowohl für die Lade- als auch für die Entladephase und bietet einen weiten Bereich der DC-Eingangsspannung von 330 V bis 1000 V. Dies ermöglicht den Einsatz des Stromumrichters mit jeder Art von Batterietechnologie. Im MiRIS-Projekt wird Convert SC Flex mit einem Flow-Batteriespeicher kombiniert und ist dadurch in der Lage, die für diese Batterien speziell benötigte Anfangsladephasebereitzustellen. Convert SC Flex wird in dieser Konfiguration auch zeigen, dass es einen nahtlosen Übergang zwischen On- und Off-Grid-Betrieb ermöglicht.

"MiRIS ist ein sehr innovatives Projekt und ein großartiges Testfeld für die Energiespeicherung", erklärt Andreas Becker, Produktmanager bei AEG Power Solutions. "Wir freuen uns sehr, als Partner ausgewählt worden zu sein und sind auf die ersten Ergebnisse und alles, was wir aus dieser Pilotanlage lernen können, gespannt."

CMI ist ein globaler Anbieter und Integrator von Energieerzeugungsanlagen. Als Spezialist für Dampferzeugung seit 200 Jahren hat CMI Energy seine Erfahrung bei solarthermischer Kraftwerkstechnik erweitert und beschäftigt sich nun mit der Energiespeicherung von intermittierender erneuerbarer Energie in Verbindung mit Batteriespeichern. Mit seiner globalen Präsenz agiert CMI Energy auch als Generalunternehmer im Energiespeichermarkt.

AEG Power Solutions zeigt seine Stromumrichtersysteme auf der Energy Storage Europe in Düsseldorf, vom 12. bis 14. März, am Stand 8b D07. Die neue Version des Convert SC Flex wird von einer erweiterten Deratingkurve bei 1000 kVA @ 1100 VDC profitieren und innerhalb nächsten 6 Monaten verfügbar sein.

Mehr Weniger

19.11.2018

AEG Power Solutions präsentiert eine Batterie-Energiespeicher-Lösung für ein 1MW Micro-Grid und kündigt Partnerschaft mit Energon an

  • Demonstration einer Container-Energiespeicherlösung mit Convert SC Flex + 1MWh Li-Ion Batterie
  • Zusammenarbeit mit Energon Advanced Energetics für schlüsselfertige Lösungen
Warstein-Belecke, 19. November 2018 - AEG Power Solutions, ein globaler Anbieter von Stromversorgungssystemen und Lösungen für alle Arten von kritischen und anspruchsvollen Anwendungen, zeigt am 20. November 2018 auf dem „Batteriespeichertag“ am Standort Warstein-Belecke eine Container-Energiespeicherlösung mit dem Convert SC Flex-System. Beim Workshop können Partner und Kunden vor Ort eine Live-Demonstration eines 1 MW-Micro-Grids (Inselnetz) mit einem Batterie-Energiespeicher-Container, einem Stromaggregat und variablen Lasten erleben.

Convert SC Flex’ On- und Off-Grid-Funktionen
Die Off-Grid-Funktionen des Umrichters werden während des Workshops live vorgestellt. Dazu wird übergangslos zwischen verschiedenen Betriebsszenarien einschließlich des Schwarzstarts des Gesamtsystems gewechselt.
Als Kernelement eines jeden Batteriespeichersystems lädt und entlädt der Umrichter Batterien, um je nach geforderter Anwendung Energie zu speichern oder bereitzustellen, z. B. für Frequenzregelung, Peak Shaving, Energieverschiebung (Zwischenspeicher zur Wiedereinleitung von Energie bei maximaler Rentabilität) oder Spannungsregelung (oft zum Ausgleich der Spannungsinstabilität, die durch die Integration erneuerbarer Energien in das Netz entsteht). Der bi-direktionale Stromrichter Convert SC Flex mit IGBT-Technologie bietet Vorteile im Leistungsbereich bis zu 1 MW bei einer einzigen Geräteeinheit und ermöglicht einen hervorragenden Wirkungsgrad bei der Stromumwandlung sowohl für die Lade- als auch für die Entladephasen.

Convert SC Flex bietet eine Option für den nahtlosen Übergang zwischen Off-Grid- und On-Grid-Modus. Diese erweitert die Nutzung des Batterie-Energiesystems über seine Kernfunktionen hinaus und ist entscheidend, wenn der Batteriespeicher für vollständige Off-Grid-Anwendungen genutzt wird.

Partnerschaft mit Energon Advanced Energetics (EAE)
Das schlüsselfertige Batterie-Energiespeichersystem, das den Convert SC Flex beinhaltet, wird von Energon Advanced Energetics (EAE) bereitgestellt. AEG Power Solutions and EAE geben ihre Vereinbarung zur Projektpartnerschaft im Bereich Battery-Energy-Storage bekannt. Beide Unternehmen bündeln so ihre Expertise und Erfahrung auf dem Gebiet der Entwicklung, Projektierung und Lieferung moderner Batteriesysteme (einschließlich EMS (Electronic Manufacturing Services)).

Energon Advanced Energetics hat seinen Sitz in der Tschechischen Republik. Das EPC-Unternehmen (Engineering, Procurement and Construction) ist europaweit in der Entwicklung von großen Batteriespeichersystemen (von einigen hundert kWh bis zu mehreren MWh) tätig und setzt komplexe Projekte im Bereich der Energieversorgung, Verteilnetze, Energiespeichersysteme und erneuerbaren Energiequellen um.
"Wir freuen uns, mit einem so starken, erfahrenen und zuverlässigen Partner wie AEG Power Solutions zusammenzuarbeiten. Ihre Hightech-Produkte können uns helfen, innovative und zukunftsweisende Lösungen zu entwickeln und die Grenzen der heutigen BESS-Systeme zu erweitern", sagt Tomas Pastrnak, CEO von Energon Advanced Energetics.

"AEG Power Solutions setzt seit Jahren zukunftsweisende Projekte zur Batteriespeicherung um. Heute freuen wir uns sehr, unseren Partnern die Einfachheit einer schlüsselfertigen Komplettlösung und die Qualität und Flexibilität unseres Umrichtersystems zu demonstrieren", erklärt Jörg Liedloff, Vice President Business Development and New Markets.
"Die Energiespeicherung ist eine der wichtigsten Lösungen für viele der Herausforderungen, mit denen wir heute im Energiebereich konfrontiert sind, wie die Integration erneuerbarer Energien in das Netz. Mit unserer Technik können wir erfolgreich zu ihrer weiteren Entwicklung beitragen."

Mehr Weniger

06.03.2018

AEG Power Solutions präsentiert seinen verbesserten und flexibleren Storage Converter Convert SC Flex auf der Energy Storage Europe

  • Steigerung der Maximalleistung auf bis zu 1 MW
  • Verringerung der Betriebskosten und vereinfachte Wartung
  • Flexibler DC Spannungsbereich: Geeignet für alle Batterietypen
Warstein-Belecke, 6. März 2018 - AEG Power Solutions, ein weltweit tätigern Anbieter von Stromversorgungssystemen und -lösungen für industrielle, kritische Infrastrukturen und innovative Leistungselektronik-Anwendungen, präsentiert auf der
Energy Storage Europe seinen verbesserten Storage Converter, Convert SC Flex. Das System wurde komplett überarbeitet und verfügt nun für jede Einheit über einen Leistungsbereich von bis zu 1000 kVA*. Damit bietet die Neuauflage maximale
Flexibilität im Bereich der Eingangsleistung.

Der bidirektionale Konverter mit IGBT-Technologie basiert auf den äußerst umfangreichen Erfahrungen von AEG Power Solutions in den Bereichen der Stromversorgung und -umwandlung. Das neue System profitiert dabei von der Erweiterung des Leistungsbereichs auf bis zu 1 MW für eine einzelne Einheit und bietet damit sowohl für das Laden als auch für das Entladen einen herausragenden Wirkungsgrad. Der Convert SC Flex deckt einen großen Spannungsbereich von 330 V bis 1000 V ab. Hierdurch kann das System mit allen verfügbaren Batterietechnologien eingesetzt werden.

Als Kernstück eines jeden Batteriespeichers lädt und entlädt der Konverter die Batterien, um Strom je nach Anforderung zu speichern oder bereitzustellen. Mögliche Anwendungen sind zum Beispiel Frequenzstabilisierung, Spitzenlastmanagement, Verlagerung des Energieverbrauchs (temporäre Speicherung günstiger Energie zur Ausspeicherung während Hochtarifzeiten) oder Spannungsstabilisierung (meist zum Ausgleich von Spannungsschwankungen aufgrund der Einspeisung von erneuerbaren Energien in das Netz).

Wie sein Vorgänger, der SC.600, verfügt der Convert SC Flex über eine Option für einen unterbrechungsfreien Übergang zwischen Off-grid und On-grid Betrieb. Damit werden die Einsatzmöglichkeiten des Speichersystems über seine Kernfunktionen hinaus erweitert, wie beispielsweise zum Peak Shaving der Notstromversorgung bei einem Netzausfall . Diese Funktion ist besonders bedeutend bei Batteriespeichersystemen in Gebieten, in denen die Verfügbarkeit des Stromnetzes unzuverlässig ist oder an Standorten gänzlich ohne Netzanbindung.

Durch die Möglichkeit unterbrechungsfrei zwischen On-grid und Off-grid Betrieb zu
wechseln, ist die Batteriespeicher-Lösung von AEG PS ideal für alle Arten von Speicheranwendungen und gleichzeitig bestens  geeignet, um die Stromversorgung für kritische Prozesse und Infrastrukturen abzusichern.

Der Convert SC Flex ist eine der Kernkomponenten des innovativen Hybrid- Speichersystems von AEG PS, das Batteriespeicher mit Power-to-Heat verbindet. Dadurch werden die Kosten für die Bereitstellung von Primärregelleistung deutlich reduziert. Der Bremer Versorger swb Erzeugung AG & Co. KG (swb) hat sich kürzlich für diese Lösung entschieden, welche im Juni 2018 in Betrieb genommen
wird.

„Convert SC Flex wurde basierend auf den Erfahrungen mit dem SC.600 und den Anforderungen des Marktes entwickelt“, erläutert Andreas Becker, Head of Energy Storage bei AEG Power Solutions. „Seine Flexibilität sowohl bei der DC-Eingangsspannung als auch seine gesteigerte Leistungsfähigkeit machen ihn zur besten Lösung für die Umwandlung von gespeicherter Energie aller Art. Mit der Neuentwicklung konnten wir zudem die Kosten optimieren und die Wartung vereinfachen. In letzter Konsequenz führt dies zu einer Reduktion der Betriebskosten für unsere Kunden.”

Convert SC Flex ist verfügbar. AEG Power Solutions präsentiert sich mit dem Covert SC Flex auf der Energy Storage Europe in Düsseldorf in Halle 8B, Stand C27.

*) Die nutzbare Leistung hängt vom Batterie-Spannungsbereich ab.

Mehr Weniger

31.01.2018

AEG Power Solutions gibt bekannt, dass sich SWB für das innovative Konzept eines kombinierten Batterie- und Power-to-Heat-Systems entschieden hat, um Primärregelleistung bereitzustellen.

  • Erste operative Umsetzung eines von AEG Power Solutions entwickelten, brandneuen Konzepts
  • Die Anlage verfügt über eine installierte Leistung von 20 MW, die es erlaubt, 15 MW an Primärregelleistung zu liefern.
Zwanenburg, Niederlande, 31. Januar 2018 –, AEG Power Solutions, ein weltweit tätiger Anbieter von Energieversorgungssystemen und -lösungen für industrielle, kritische Infrastrukturen und innovative Leistungselektronik-Anwendungen, gab heute bekannt, dass die swb Erzeugung AG & Co KG (swb), ein Bremer Energieversorgungsunternehmen, sich für das innovative Konzept entschieden hat, Batteriespeicher und Power-to-Heat für die Primärregelleistung zu kombinieren. Dieser Service wird Netzbetreibern zur Stabilisierung des Stromnetzes angeboten und wird zunehmender benötigt, je mehr erneuerbare Energien integriert werden.

Bei diesem Hybridsystem wird die Energie sowohl in einem Batteriesystem als auch in einem elektrischen Wärmespeicher gespeichert, die mit einem Stromumrichter verbunden sind. Beide Systeme werden als eine Einheit gesteuert, um den erforderlichen bidirektionalen Stromfluss (zum oder vom Netz) zu gewährleisten und damit die Frequenz auszugleichen und letztendlich die Stabilisierung des Netzes zu ermöglichen.

AEG Power Solutions hat dieses einzigartige Konzept auf Grundlage seiner jahrelangen Expertise in der Leistungselektronik entwickelt und Schutzrechte angemeldet. Das Unternehmen hat die Komplettlösung entwickelt und liefert swb 24 Speicherumrichter, die in ISO-Metallcontainern untergebracht sind, zusammen mit der Hybridspeicheroption, Niederspannungsverteilerschränken und der Hilfsstromversorgung sowie Mittelspannungstransformatoren und Durchlauferhitzer, die jeweils in separaten Gehäusen untergebracht sind.
Das hybride Speichersystem reduziert die Kosten für die Primärregelleistungserbringung erheblich. Zum einen ist die benötigte Batteriekapazität im Vergleich zu einem herkömmlichen reinen Batteriesystem deutlich geringer (ca. 50 %) und die zweite Speicherquelle (Thermie) deutlich günstiger. Zum anderen werden die Leistungselektronik und alle Komponenten für den Netzanschluss (z. B. Transformatoren) für die Anbindung beider Speichersysteme doppelt genutzt, was ebenfalls dazu beiträgt, die Hardwarekosten der Installation zu reduzieren.

Dies verbessert die Amortisationszeit für den Anlagenbetreiber und trägt gleichzeitig zur Senkung der Netzentgelte bei, was von allgemeinem öffentlichem Interesse ist.
„Unser Team arbeitet seit 2015 an diesen Lösungen“, erklärt Jörg Liedloff, CTO bei AEG Power Solutions. „Wir sind überzeugt, dass dieser Ansatz sehr kosteneffizient und äußerst zuverlässig ist, um die Anforderungen an die Netzstabilisierung zu erfüllen. Es ist ein großer Erfolg für uns, mit der swb, die für das globale Kontrollsystem verantwortlich ist, zusammenzuarbeiten und nun umzusetzen. Wir sind fest davon überzeugt, dass der Markt für solche Lösungen bereit ist und uns Chancen bieten wird.“

„Wir bei swb sind überzeugt, dass wir eine nachhaltige und erneuerbare Energieversorgung entwickeln können“, sagt Jens-Uwe Freitag, Geschäftsführer der swb Erzeugung AG & Co KG. „Das von AEG PS entwickelte Hybridsystemkonzept ist innovativ und passt perfekt zu swb, da wir bereits heute Kunden mit elektrischer und thermischer Energie versorgen. Wir haben eng mit dem AEG PS-Team zusammengearbeitet. Die Lösung wird dazu beitragen, uns in diesem Markt zu positionieren.”
Die Anlage wird im Mai 2018 vor Ort installiert.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

AEG Power Solutions hat die Kernkomponenten für Leistungselektronik entwickelt, die mit jedem Batteriespeichersystem verwendbar sind. Dank seiner bewährten Technologien, die im gesamten Netz installiert werden, ist AEG PS
optimal aufgestellt, um Lösungen zu liefern, die das Energiespeichersystem mit jedem Netz verbinden, um verschiedenste Anwendungen abzudecken, wie zum Beispiel: Abdeckung von Spitzenlasten, Verlagern von Spitzenstrom,
Frequenzregelung und Lastverteilung. Als Experten für Technik und Batterien können wir unser System individuell anpassen, um
spezifische Anwendungsanforderungen zu erfüllen – von der Spannungsregelung bis hin zur Off-Grid-Energieerzeugung.

AEG Power Solutions hat außerdem ein innovatives Konzept zum Kombinieren von Batteriespeichern und Kraft-Wärme-Kopplung
für Anwendungen zur Energiespeicherung entwickelt. Bei diesem Hybridsystem wird die Energie sowohl in einem Batteriesystem als auch in einem elektrischen Heizsystem gespeichert, die beide mit einem Energiewandler verbunden sind. Dieses hybride Speichersystem verringert die Kosten für die primäre Frequenzregelung bei der Energieerzeugung deutlich.

Was bietet die Partnerschaft mit AEG Power Solutions Ihrer Batteriespeicherlösung?
  • AEG Power Solutions verfügt über jahrzehntelange Erfahrung mit USV, Leistungselektronik und Netzintegration
  • Fundiertes Know-how bei Batterien
  • AEG Power Solutions verfügt bereits über alle erforderlichen Genehmigungen, um den Anschluss der Lösungen an die überwiegende Zahl der lokalen Netze zu gewährleisten
  • Zuverlässige, bewährte Systeme auf der Basis erfolgreicher Hochleistungs-Solar-Zentralwechselrichter
  • Unvergleichlicher Eingangsspannungsbereich von 330–1000 VDC für alle Batteriearten
  • Branchenführende Mikrogrid-Funktionalität dank unserer lückenlosen Umschaltoption
  • Hybrid-Option zum Optimieren der Batteriekapazität und zur Reduzierung Ihrer Investitionskosten
  • Entwicklung individueller Lösungen für spezifische Kundenanforderungen hinsichtlich Batteriekapazität und Energiedurchsatz
  • Globales Service- und Supportnetzwerk

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Anzahl der Beschäftigten

500-999

Geschäftsfelder
  • Chemische Speicherung/Power2Gas
  • Speichersysteme
  • Bauteile und Materialien
  • Dienstleistungen
Zielgruppen
  • Stadtwerke
  • Stromnetzbetreibern, EEG-Anlagenbetreibern
  • Gewerbekunden, Industrieunternehmen