Hochschule Niederrhein HSNR Racing

Reinarzstr. 49, 47805 Krefeld
Deutschland
Telefon +49 2151 8222537

Hallenplan

Energy Storage Europe 2019 Hallenplan (Halle 8b): Stand D19

Geländeplan

Energy Storage Europe 2019 Geländeplan: Halle 8b

Ansprechpartner

Florian Büchner

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 11  Forschung und Lehre, Fachverlage, Verbände/Organisationen
  • 11.01  Forschungsinstitute und Projekte

Forschungsinstitute und Projekte

Unsere Produkte

Produktkategorie: Forschungsinstitute und Projekte

RS-17c

Technische Daten:

Allgemein
Typ: Formula Student Monoposto Rennwagen
Gewicht: ca. 180kg
Höchstgeschwindigkeit: ca. 120 km/h (übersetzungsbedingt)

Motor
Typ: KTM 500 EXC-F
Hubraum: 510,4 ccm
Zylinder: 1
Leistung: 55PS/39kW
Kraftstoff: Super 98
Kraftstoffsystem: Eigenentwicklung, Tank aus CFK
Kühlsystem: Eigenentwicklung, Kühler aus Sonderfertigung, elektr. Wasserpumpe, Temperatursensoren
Abgassystem: Eigenentwicklung des Krümmers und Endtopfs
Airbox: CFK laminiert
Motorsteuerung: Syvecs S6GP

Fahrwerk
Radstand: 1625 mm
Spur (vorne/hinten): 1250 mm / 1150 mm
Reifen: Continental C17 205/470 R13
Felgen: Magnesium 7″x13″, Center Lock
Bremsanlage: Hinten 2x 2 Kolben, vorne 2x 4 Kolben
Lenkung: Eigenentwicklung, Leichtbau Lenkgetriebe, 79% Ackermann

Antriebsstrang
Differential: Drexler Motorsport Formula SAE LSD
Getriebe: 6-Gang, sequentiell, pneum. Schaltung, Schaltwippen am Lenkrad, eigenentwickelter Schaltcontroller
Kraftübertragung: Heckantrieb (Kettentrieb) mit Lamellen-Sperrdifferential

Struktur
Chassis: Stahlgitterrohrrahmen aus E235+C
Verkleidung: Naturfasern, leichter als CFK, vakuumlaminiert, lokal mit Aramidfasern verstärkt
Sitz: ergonomisch geformte Sitzschale aus CFK
Crashelement: Aluminium Wabenstruktur

Rennen:
19.07. – 23.07.2017 Formula SAE Italy in Varano dé Melegari (Riccardo Paletti Circuit)
23.08. – 27.08.2016 Formula Student Spain in Barcelona (Circuit de Barcelona-Catalunya)

Résumé:
Stolz wie Oskar präsentieren wir hier die technischen Daten des RS17c, der diesjährigen Ergänzung zu unserem Fuhrpark. Wir haben vieles besser, einiges schlechter und manches auch ganz falsch gemacht. Aber wie immer haben wir unendlich viel dabei gelernt. Sei es das fachliche, das durch die praktische Anwendung plötzlich einen Sinn ergab. Oder sei es das persönliche, bei dem jeder für sich wichtige Schritte nach vorne gemacht hat. Und damit ist auch das Team als solches wieder ein ganzes Stück gewachsen und weiser geworden. Diesen laufenden Verbesserungsprozess werden wir ungebremst in die neue Saison mitnehmen und an allen Stellschrauben drehen, um Technik und Prozesse zu optimieren. Damit werden wir mit einer Menge Spaß, den nächsten noch besseren Wagen bauen!
 

 
 

 

Mehr Weniger

Produktkategorie: Forschungsinstitute und Projekte

RS-16c

Technische Daten:

Allgemein
Typ: Formula Student Monoposto Rennwagen
Gewicht: ca. 180kg
Höchstgeschwindigkeit: ca. 120 km/h (übersetzungsbedingt)

Motor
Typ: KTM 500 EXC Modell 2016
Hubraum: 510 ccm
Zylinder: 1
Leistung: 50 PS
Kraftstoff: Super 95
Kraftstoffsystem: Eigenentwicklung, Tank aus CFK
Kühlsystem: Eigenentwicklung, Kühler aus Sonderfertigung, elektr. Wasserpumpe
Abgassystem: Eigenentwicklung, Akrapovic Titan Endschalldämpfer
Airbox: CFK laminiert auf Aquapour-Kern
Motorsteuerung: Syvecs S6GP

Fahrwerk
Radstand: 1625 mm
Spur (vorne/hinten): 1250 mm / 1150 mm
Reifen: 10“ Hoosier LC0
Felgen: 3 teilig, Aluminium, Sonderanfertigung von Keizer Wheels, Felgenstern selbstgefertigt
Bremsanlage: Hinten 2x 2 Kolben, vorne 2x 4 Kolben
Lenkung: Eigenentwicklung, Leichtbau Lenkgetriebe

Antriebsstrang
Differential: Drexler Motorsport Formula SAE LSD
Getriebe: 6-Gang, sequentiell, elektr. Schaltung, Schaltwippen am Lenkrad, eigenentwickelter Schaltcontroller
Kraftübertragung: Heckantrieb (Kettentrieb) mit Lamellen-Sperrdifferential

Struktur
Chassis: Stahlgitterrohrrahmen aus E235+C
Verkleidung: Naturfasern, leichter als CFK, vakuumlaminiert
Sitz: ergonomisch geformte Sitzschale aus CFK
Crashelement: Aluminium Wabenstruktur

Rennen:
22.07. – 25.07.2016 Formula SAE Italy in Varano dé Melegari (Riccardo Paletti Circuit)
24.08. – 28.08.2016 Formula Student Spain in Barcelona (Circuit de Barcelona-Catalunya)

Auch in der Saison 2016 standen wir vor kleinen und größeren Herausforderungen. Aber trotz Unialltag und Klausurenstress ist dank einem großartigen Team auch ein großartiger Wagen entstanden. Mit viel Einsatz und einigen spontanen Last-Minute-Verbesserungen haben wir die Events in Spanien und Italien erfolgreich bestritten – und die Ergebnisse können sich sehen lassen! Damit stehen wir zum Ende des Jahres auf Platz 166 der Weltrangliste und starten mit vielen Köpfen voller neuer Ideen und Verbesserungen in die Saison 2017. 

Mehr Weniger

Produktkategorie: Forschungsinstitute und Projekte

RS-15c

Technische Daten:

Allgemein
Typ: Formula Student Monoposto Rennwagen
Gewicht: 180kg
Höchstgeschwindigkeit: ca. 120 km/h (übersetzungsbedingt)

Motor
Typ: KTM 500 EXC Modell 2015
Hubraum: 500 ccm
Zylinder: 1
Leistung: 50 PS
Kraftstoff: E85
Kraftstoffsystem: Eigenentwicklung, Tank aus CFK
Kühlsystem: Eigenentwicklung, Kühler aus Sonderfertigung, elekt. Wasserpumpe
Abgassystem: Eigenentwicklung, Akrapovic Titan Endschalldämpfer
Ansaugtrakt: Eigenentwicklung, Polyamid 6.6 Rapid-Prototyping Ansaugrohr, Rapid-Prototyping
Airbox: Im FDM Verfahren aus ABS gedruckt, mit CFK überlaminiert, innen beschichtet mit Gelcoat
Motorsteuerung: Syvecs S6GP

Fahrwerk
Radstand: 1625 mm
Spur (vorne/hinten): 1250 mm / 1150 mm
Reifen: 10“ Hoosier LC0
Felgen: 3 teilig, Aluminium, Sonderanfertigung von Keizer Wheels, Felgenstern selbstgefertigt
Bremsanlage: Hinten 1x 2 Kolben (gebremstes Sperrdifferential), vorne 2x 2 Kolben
Lenkung: Eigenentwicklung, Leichtbau Lenkgetriebe, Ackermann Prinzip

Antriebsstrang
Differential: Drexler Motorsport Formula SAE LSD
Getriebe: 6-Gang, sequentiell, elektro-pneumatische Schaltung, Schaltwippen am Lenkrad
Kraftübertragung: Heckantrieb (Kettentrieb) mit Lamellen-Sperrdifferential

Struktur
Chassis: Stahlgitterrohrrahmen aus E235+C
Verkleidung: Naturfasern, leichter als CFK
Sitz: ergonomisch geformte Sitzschale aus CFK
Crashelement: Aluminium Wabenstruktur

Rennen:
28.07. – 02.08.2015 Formula Student Germany in Hockenheim (Hockenheimring)
12.09. – 14.09.2015 Formula SAE Italy in Varano dé Melegari (Riccardo Paletti Circuit)

Nach diversen Schwierigkeiten in Beschaffung der Teile, Fertigung und Zusammenbau, konnten wir trotzdem mit unserem Wagen zu den Events in Italien und Deutschland fahren. Obwohl es einen starken Wechsel der Teammitglieder und viele zeitliche Probleme dieser mit Studium und Arbeiten am Wagen gab, konnten wir in Italien unsere Klasse halten und schauen zuversichtlich auf die Saison 2016. Dieses Jahr waren wir zuhause in Deutschland nicht so erfolgreich wie zuvor, daraus haben wir allerdings gelernt und können mit dem nächsten Wagen die Schwachstellen verbessern.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Forschungsinstitute und Projekte

RS-14e

Technische Daten:

Motor
Anzahl: 2 (hinten)
Kühlsystem: 2 elekt. Wasserpumpen
Motorsteuerung: Eigenentwicklung
Stromversorgung: 2x 132 Lithium-Polymer-Akku-Zellen mit je 3,7 V / 6,5 Ah

Fahrwerk
Radstand: 1600 mm
Spur (vorne/hinten): 1200 mm / 1150 mm
Reifen: 10“ Hoosier R25B
Felgen: 3 teilig, Aluminium, Sonderanfertigung von Keizer Wheels
Bremsanlage: 2 Bremszangen pro Achse, 4 Kolben vorne, 2 Kolben hinten
Lenkung: progressives Zahnstangenlenkgetriebe, Ackermann Prinzip

Antriebsstrang
Differential: elektronisch geregelt
Kraftübertragung: 2 Kettentriebe

Struktur
Chassis: Stahlgitterrohrrahmen aus S355
Verkleidung: 5 teilige Verkleidung aus glasfaserverstärktem Kunststoff, leicht demontierbar
Sitz: Eigenentwicklung, ergonomisch geformte Sitzschale aus glasfaserverstärktem Kunststoff in Sandwichbauweise
Crashelement: Aluminium Wabenstruktur

Rennen:
29.08.-01.09.2014 Formula SAE Italy in Varano dé Melegari (Riccardo Paletti Circuit)

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Formula Student

Die Formula Student wurde 1981 in den USA unter dem Namen Formula SAE gegründet. Im Laufe der Zeit sind immer mehr Länder als Veranstaltungsorte dazugekommen. Seit 2006 wird auch auf dem legendären Hockenheimring in Deutschland ein Rennen ausgetragen. Studierende konstruieren, bauen und vermarkten ihren Rennboliden in Eigenregie.
Das Außergewöhnliche an diesem Wettbewerb ist, dass nicht einfach das schnellste Auto gewinnt, sondern noch eine Vielzahl anderer Faktoren eine große Rolle spielen. So wird grundsätzlich zwischen den sogenannten „Static Events“ und den „Dynamic Events“ unterschieden.
Dabei ist der Anspruch der Formula Student klar definiert: Die Teilnahme soll eine Ergänzung zum Studium sein. Dabei geht es darum, intensive Erfahrungen mit Konstruktion und Fertigung, sowie den wirtschaftlichen Aspekten des Automobilbaus zu erlangen. Die Studierenden sollen annehmen, eine Produktionsfirma habe sie engagiert, um einen Prototypen zur Evaluation herzustellen. Zielgruppe ist der nicht-professionelle Wochenendrennfahrer.

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Gründungsjahr

2011