e-Traxx Düsseldorf Hochschule Düsseldorf

Münsterstr. 156, 40476 Düsseldorf
Deutschland

Hallenplan

Energy Storage Europe 2019 Hallenplan (Halle 8b): Stand D17

Geländeplan

Energy Storage Europe 2019 Geländeplan: Halle 8b

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 11  Forschung und Lehre, Fachverlage, Verbände/Organisationen
  • 11.01  Forschungsinstitute und Projekte

Forschungsinstitute und Projekte

Unsere Produkte

Produktkategorie: Forschungsinstitute und Projekte

Das Auto

Am Tag der offenen Tür im Januar an der Hochschule Düsseldorf haben wir unser Auto den zukünftigen Studierenden präsentiert. Bereits im Juni ‘17 waren unsere Sponsoren, das Fernsehen und hochrangige Mitarbeiter und Professoren der HSD eingeladen. Stolz durfte unser Rennwagen einige Runden über den Campusfahren.

Die Basis unseres Autos bildet ein aus Stahl gefertigter Gitterrohrrahmen. 99 einzelne Stücke wurden in Handarbeit zusammengeschweißt, so bietet er Schutz, Befestigungsmöglichkeiten und Aufhängungspunkte für die Reifen. Diese werden durch zwei wassergekühlte permanenterregte Synchronmotoren angetrieben, welche ihre Kraft über Winkelgetriebe an die Welle übertragen. Um die Motoren zu betreiben, ist eine Leistungselektronik notwendig. Ebenfalls aufwendig wassergekühlte Frequenzumrichter bringen die Gesamtleistung in Höhe von 80 kW zuverlässig zu den beiden Motoren. Die Energie zum Fahren wird aus 120 einzelnen Akkuzellen entnommen, welche an den Seiten des Fahrzeugs zu „Containern“ zusammengefasst sind.

Das Ziel ist Erreicht - FSI 2017
Endlich: In diesem Jahr sind wir für die HSD bei der Formula ATA Italy gestartet. Das Rennen fand vom 19.07.2017 - 23.07.2017 auf der Autodromo Riccardo Paletti in der Nähe von Parma statt. Dort wurde unsere eXXe16 auf Herz und Nieren geprüft. Wir alle haben darauf gewartet, gegen andere Teams aus der ganzen Welt antreten zu dürfen.

Wie sagt man so schön - Der Weg ist das Ziel!

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Über uns

2013 fand sich ein kleines Team innovationslustiger und wissensdurstiger Studenten zusammen, die sich fragten, wie es wohl wäre ein Auto selber zu bauen.

Nachdem dieser Gedanke nach einiger Zeit immer noch nicht aus den Köpfen der Studenten verschwunden war, war es an der Zeit ernsthaft über den Versuch, ein Auto zu bauen, nachzudenken. Immerhin sollen Studenten sich ja ausprobieren. Und lernt man am Fachbereich Maschinenbau und Verfahrenstechnik nicht genug, um ein Auto bauen zu können? Zusammen mit den Elektrotechnikern vielleicht sogar ein elektromotorbetriebenes Auto?

Sie sahen die Herausforderung und dachten: „Challenge axxepted!“

Das war die Geburtsstunde von e-Traxx.

3 Jahre und unzählige Stunden voller Schweiß, Blut, Tränen, Wut und Enttäuschung später war allen klar: „Alleine das Studium reicht hier lange nicht aus!“ Um ein Auto zu bauen, muss jeder Inspiration, Arbeitsansätze, Wissen und etwas Erfahrung mitbringen.

Strukturiert in die Teams Technical, Electrical und Business & Marketing begann der Weg von der Idee bis hin zur Fertigstellung des ersten Formula Student Rennwagens. Geprägt von Höhen und Tiefen wuchs der Kern des Teams ständig weiter zusammen.  Unser Arbeitsmotto ist „Studierende sollen sich ausprobieren“ und Theorie und Praxis vereinen. 

Alles in allem: „Wir sind motiviert und engagiert, ein bunter Haufen verschiedenster Studenten, Querdenker und alle angetrieben von demselben Ziel - Unser Auto!“

Mehr Weniger