Hallenplan

Energy Storage Europe 2019 Hallenplan (Halle 8b): Stand H33

Geländeplan

Energy Storage Europe 2019 Geländeplan: Halle 8b

Ansprechpartner

Karin Schneider

Head of Press and Public Relations

Telefon
+49 761 4588-5150

E-Mail
info@ise.fraunhofer.de

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 02  Elektrochemische Speicherung
  • 02.01  Akkumulatoren
  • 02.01.04  Li-Ionen

Li-Ionen

  • 03  Chemische Speicherung / Power-to-Gas
  • 03.01  Wasserstofferzeugung
  • 03.01.01  Elektrolyseure

Elektrolyseure

  • 03  Chemische Speicherung / Power-to-Gas
  • 03.02  Wasserstoffspeicherung
  • 03.02.04  Einspeisungen in das Gasnetzwerk

Einspeisungen in das Gasnetzwerk

  • 05  Thermische Speicherung / Power-to-Heat
  • 05.01  Sensible Wärme- und Kältespeicherung
  • 05  Thermische Speicherung / Power-to-Heat
  • 05.02  Latentwärmespeicherung

Latentwärmespeicherung

  • 09  Standardisierung & Sicherheit

Standardisierung & Sicherheit

Unsere Produkte

Produktkategorie: Sensible Wärme- und Kältespeicherung

Komponenten- und Geräteentwicklung

Die Anforderungen an die Hersteller steigen in Bezug auf die Kompaktheit, Kosteneffizienz, Betriebssicherheit, Geräuschemissionen, Design und Umweltfreundlichkeit von Wärmepumpen. Deshalb unterstützen wir unsere Projektpartner bei der Entwicklung ressourceneffizienter Komponenten und deren Kombination bis hin zum Komplettgerät sowie bei energieeffizienten Betriebsweisen.

Zu diesen komplexen Entwicklungsthemen verfügt das Fraunhofer ISE über eine breite fachliche Kompetenz und apparative Ausstattung für die Charakterisierung und Bewertung von Kältemitteln, Wärmeübertragern, Verdichtern, Kältekreisen und Geräten. Je nach Fragestellung können wir Komponenten thermisch, optisch, hydraulisch, akustisch und elektrisch experimentell umfassend untersuchen und mit Simulationsmodellen analysieren.

So entwickeln wir Methoden zur Optimierung von Kältekreisen. Im Fokus unserer Arbeiten stehen vor allem umweltfreundliche Kältemittel, wie fluorierte, ungesättigte Kohlenwasserstoffe (HFOs), und natürliche Kältemittel wie Propan, Wasser oder Methanol. Mit dem Ziel, die erforderliche Kältemittelmenge zu reduzieren, entwickeln wir Elemente des Kältekreises, wie Verdampfer und Fluidverteiler, weiter. Zudem tätigen wir eigene Vorausentwicklungen, wie z. B. neuartige Wärmeübertragerkonzepte für die übernächste Gerätegeneration.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Sensible Wärme- und Kältespeicherung

Klimafreundliche Kältemittel

Klimafreundliche Kältemittel sind durch das Inkrafttreten der F-Gas-Verordnung und der damit einhergehenden schrittweisen Verringerung von klimaschädlichen Kältemitteln weltweit auf dem Vormarsch. Die Reduzierung der am Markt verfügbaren Mengen und das Interesse an langfristigen Lösungen führen bei allen Anlagenherstellern aktuell zu Neuentwicklungen oder Umrüstungen.

Als klimafreundliche Kältemittel für Wärmepumpen kommen derzeit vor allem synthetische Kältemittel wie bisher weniger bekannten H-FKWs und HFOs sowie natürliche Kältemittel wie z.B. Propan (R-290), Propen (R-1270) und Ammoniak (R-717)  zum Einsatz.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Sensible Wärme- und Kältespeicherung

Wärmepumpen im Energiesystem

Energiesystemische Untersuchungen am Fraunhofer ISE zeigen die Rolle von Wärmepumpen in einem sektorgekoppelten Energiesystem, sowohl auf lokaler als auch nationaler Ebene. Durch den stetig wachsenden Anteil regenerativer Energien im Stromnetz werden Wärmepumpen in Zukunft zu hohen Anteilen aus erneuerbaren Quellen versorgt. Mit der Energiesystemanalyse bietet das Fraunhofer ISE seinen Kunden die Möglichkeit, die Interaktionen mit dem Energiesystem in der regionalen und überregionalen Ebene zu bewerten. Bei der Netzintegration in das Stromnetz, werden sich die Gebäude der Zukunft flexibel an die Bedürfnisse einer regenerativen Stromerzeugung anpassen. Dadurch werden neue Geschäftsmodelle für Versorger, Netzbetreiber und Anlagenbetreiber möglich.

Am Fraunhofer ISE entwickeln und testen wir Werkzeuge und Konzepte für eine optimale Integration von Wärmepumpen ins Stromsystem der Zukunft. Diese umfassen ein lokales Energiemanagement zur optimalen Integration von Wärmepumpen, PV-Batteriesystemen und Elektromobilität, die Entwicklung standardisierter Kommunikationslösungen sowie Energiesystemstudien. Zudem entwickeln wir Lösungen für den Betrieb großer »Wärmepumpen-Pools« im Strommarkt sowie Software für einen dezentralen Peer-to-Peer-Betrieb in Verteilnetzen. Hierzu erstellen wir innovative Betriebsführungssysteme auf Basis modellprädikativer oder agentenbasierter Regelstrategien. Der Regelungsentwurf erfoglt auf Basis von Jahressimulationen mit hoher Zeitauflösung. Die Wärmepumpensysteme werden anschließend mit Hardware-in-the-Loop Tests für die realen Einsatzbedingungen optimiert.  

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Mit 1200 Mitarbeitern ist das in Freiburg angesiedelte Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE das größte europäische Solarforschungsinstitut.

Das Fraunhofer ISE setzt sich für ein nachhaltiges, wirtschaftliches, sicheres und sozial gerechtes Energieversorgungssystem auf der Basis erneuerbarer Energien ein. Im Rahmen der Forschungsschwerpunkte Energieeffizienz, Energiegewinnung, Energieverteilung und Energiespeicherung schafft es technische Voraussetzungen für eine effiziente und umweltfreundliche Energieversorgung sowohl in Industrie- als auch in Schwellen- und Entwicklungsländern. Hierzu entwickelt das Institut Materialien, Komponenten, Systeme und Verfahren in insgesamt fünf Geschäftsfeldern.

Eine Besonderheit des Fraunhofer ISE ist seine hervorragende technische Infrastruktur, die sich derzeit in acht Laborzentren sowie vier produktionsnahe Technologie-Evaluationszentren gliedert. Darüber hinaus verfügt das Institut über mehrere akkreditierte Testzentren.

Das Institut ist Mitglied der Fraunhofer-Gesellschaft, der größten Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. www.ise.fraunhofer.de

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Anzahl der Beschäftigten

1000-4999

Gründungsjahr

1981

Geschäftsfelder
  • Elektrochemische Speicherung
  • Chemische Speicherung/Power2Gas
  • Elektrische Speicherung
  • Thermische Speicherung
  • Speichersysteme
  • Forschung und Lehre
Zielgruppen
  • Energiewirtschaft (Vertreter aus den Bereichen Solar, Wind, Biomasse etc.)
  • Hersteller von Zubehör und Komponenten um die (regenerative) Gaswirtschaft
  • Hersteller von Elektrolyseuren und Brennstoffzellen
  • Gasnetz-Betreiber
  • Kraftwerks- und Erzeugungsmanagement von EVU
  • Stadtwerke
  • Stromnetzbetreibern, EEG-Anlagenbetreibern
  • Hersteller von Hochleistungsbatterien
  • Behörden/öffentliche Einrichtung
  • Städte und Kommunen
  • Hersteller von Kälte- und Wärmespeichern
  • Hersteller von Zubehör und Komponenten (Blockheizkraftwerke, Generatoren, Kompressoren)
  • Ministerien
  • Wohnungsbaugenossenschaften